Aktivitäten

Historische Altstadt:

Die Lüneburger Altstadt lockt zurecht jedes Jahr unzählige Touristen an. Mit ihren kleinen gepflasterten Straßen und den zum Teil Jahrhunderte alten Häuschen versprüht sie einen herrlichen Charme. Lüneburg ist eine der wenigen Städten, die Ihren Stadtkern unzerstört durch den zweiten Weltkrieg bringen konnte. Besonders sehenswert ist das Rathaus, der Wasserturm, die St. Nicolai Kirche, Kloster Lüne oder die Gebäude am Sande.

Der Stintmarkt:

Am Stintmarkt wurden im Mittelalter, wie der Name schon sagt, Stinte verkauft. Das ist eine kleine Fischart. Heute erinnern noch kleine Holzboote und der alte Kran an die damalige Zeit. Mit Blick auf die Ilmenau kann man hier wunderbar in den vielen Restaurants und Kneipen Essen und Trinken.

Stadtbesichtigung:

Wer die Stadt einmal aus einem anderen Blickwinkel anschauen möchte, sollte auf keinen Fall die Tour mit dem Nachtwächter verpassen. Natürlich gibt es aber auch die klassischen Besichtigungen oder die romantischen Touren mit den Kutschwagen.

Restaurant, Cafe’s und Kneipen:

Viskule Restaurant und Bar: Hier erwartet Sie eine frische, saisonale Küche in herrlicher Atmosphäre direkt mit Blick auf die Ilmenau.

Mälzer Das Mälzer ist nicht nur Restaurant, sondern auch Brauhaus. Neben verschiedenen selbstgebrauten Biersorten, sind hier die Klassiker wie Schnitzel oder Burger empfehlenswert.

Sa Bacca Feierabendkultur am Marktplatz. In einem alten Kellergewölbe werden hier prima Cocktails gemixt und ausgewählte Speisen verschiedenster Herkunft serviert.

 L‘Osteria und Trattoria de Flaviis sind empfehlenswerte Itlaiener.

Schröders Garten Der Biergarten direkt an der Ilmenau ist eine super Adresse für Familien. Hier gibt es neben einem Spielplatz auch einen Bootverleih.

Anna’s Cafe

Cafe Zeitgeist

September

Museen:

Wer sich über die Geografische und historische Geschichte der Stadt informieren möchte sollte im Salzmuseum, im Museum Lüneburg oder im Wasserturm vorbeischauen. Das Museum Lüneburg wurde 2016 komplett erneurt und bietet rundum tolle und interessante Informationen über Lüneburg.

Wer schwindelfrei ist, wagt sich auf den alten Wasserturm. Er kann per Fahrstuhl aber auch über die Treppe erklommen werden.

Lüneburg war im Mittelalter als Salzlieferant bekannt. Alles über die Lüneburger Salzgeschichte kann man im Salzmuseum bestaunen.

Kanu Ilmenau:

Der kleine aber feine Fluss Ilmenau ist ideal per Kanu zu endtecken. Es gibt viele verschiedene Anbieter in und um Lüneburg, die Kanu’s verleihen.

Der naturbelassene Fluss schlängelt sich von der Lüneburger Heide über Lüneburg bis nach Winsen.